zur Navigation springen

Saisonauftakt in Brisbane : Eifrige Kerber feiert Sieg fast zu früh

vom

Die deutschen Tennis-Damen zeigen sich zu Saisonbeginn weiter in guter Frühform. In Angelique Kerber, Annika Beck und Anna-Lena Friedsam gewannen gleich drei Spielerinnen ihre ersten Spiele.

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 15:09 Uhr

Auf dem Weg in die zweite Runde konnte es Angelique Kerber gar nicht schnell genug gehen. Nachdem die deutsche Nummer eins beim Tennis-Turnier in Brisbane am Montag in ihrem Erstrundenspiel gegen die Französin Kristina Mladenovic ihr Service zum 6:2, 5:1 durchgebracht hatte, lief sie in Richtung Netz. „Ich dachte, das Spiel wäre schon vorbei“, sagte Kerber nach der Partie schmunzelnd.

Wenig später hatte es die Kielerin dann tatsächlich geschafft und mit dem klaren 6:2, 6:2 einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt. „Ich bin sehr zufrieden, wie ich gespielt habe“, sagte Kerber. „Ich hatte eine sehr gute Vorbereitung und bin froh, dass ich das erste Match gewonnen habe.“ Im Achtelfinale bekommt es die Nummer neun der Welt am Mittwoch mit Anastasia Pawljutschenkowa zu tun. Gegen die Russin schied Kerber in der vergangenen Saison in Brisbane im Viertelfinale aus. „Ich werde versuchen, den Spieß umzudrehen“, sagte die Schleswig-Holsteinerin.

Kerber folgte bei der mit einer Million Dollar dotierten WTA-Veranstaltung Sabine Lisicki und Andrea Petkovic in die zweite Runde. Die beiden Fed-Cup-Kolleginnen hatten ihre Auftakthürden bereits am Sonntag gemeistert. Petkovic bekommt es nun an diesem Dienstag mit der Weltranglistenersten Serena Williams zu tun, Wimbledonfinalistin Lisicki spielt gegen Stefanie Voegele aus der Schweiz.

Erfolgreich verlief der Start ins neue Jahr auch für Annika Beck und Anna-Lena Friedsam. Beim Turnier im chinesischen Shenzhen zogen die beiden 19-Jährigen in die zweite Runde ein. Beck setzte sich bei der mit 500.000.Dollar dotierten Veranstaltung gegen Ajla Tomljanovic aus Kroatien mit 6:3, 6:4 durch. Friedsam siegte gegen die an Nummer vier gesetzte Serbin Bojana Jovanovski mit 6:1, 7:5. Für Mona Barthel kam beim Turnier im neuseeländischen Auckland dagegen bereits in der ersten Runde das Aus. Die Norddeutsche unterlag der Österreicherin Yvonne Meusburger überraschend mit 4:6, 3:6.

Ein erfolgreiches Comeback auf der WTA-Tour feierte unterdessen Maria Scharapowa. Nach rund viereinhalb Monaten Pause wegen einer Schulter-Operation gewann die Russin ihr Auftaktspiel in Brisbane gegen die Französin Caroline Garcia klar mit 6:3, 6:0. Scharapowa, die erstmals von ihrem neuen Coach Sven Groeneveld betreut wurde, benötigte gerade einmal 64 Minuten für ihren Erfolg. Im Achtelfinale trifft die ehemalige Nummer eins der Welt nun auf die australische Qualifikantin Ashleigh Barty.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen