French Open : Djokovic scheitert an Außenseiter Cecchinato

Novak Djokovic hadert mit seiner Niederlage im Viertelfinale.  
Novak Djokovic hadert mit seiner Niederlage im Viertelfinale.  

Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei den French Open sein 32. Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier verpasst. Der einstige Paris-Sieger verlor überraschend 3:6, 6:7 (4:7), 6:1, 6:7 (11:13) gegen Marco Cecchinato.

shz.de von
05. Juni 2018, 19:54 Uhr

Der Weltranglisten-72. ist der erste Italiener seit 40 Jahren, der das Herren-Halbfinale bei einem der vier wichtigsten Turniere erreicht hat. Der 25-Jährige trifft nun auf den Österreicher Dominic Thiem, der den am Oberschenkel verletzten Alexander Zverev besiegt hatte.

Cecchinato und der im Vorjahr lange verletzte Djokovic lieferten den Zuschauern vor allem in der Schlussphase ein begeisterndes Match, das der Außenseiter nach 3:26 Stunden insgesamt verdient gewann. Zuletzt stand in Paris vor 19 Jahren ein Spieler mit einer so niedrigen Weltranglisten-Platzierung im Herren-Halbfinale.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert