Tennis : Bitteres US-Open-Aus für Lisicki

Sabine Lisicki konnte gegen die Russin Jekaterina Makarowa nicht gewinnen.
Foto:
Sabine Lisicki konnte gegen die Russin Jekaterina Makarowa nicht gewinnen.

Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki musste sich der russischen Linkshänderin Jekaterina Makarowa 4:6, 5:7 geschlagen geben und verpasste bei dem Grand-Slam-Turnier in New York das Achtelfinale.

shz.de von
30. August 2013, 21:33 Uhr

«Ich bin natürlich enttäuscht, ich wollte so gerne in die zweite Woche kommen», sagte Lisicki, analysierte die Niederlage aber erstaunlich gefasst. «Ich bin plötzlich nervös geworden und habe etwas Zeit gebraucht, um mich an den Linkshänder-Spin zu gewöhnen. Sie war heute einfach besser», bemerkte die 23 Jahre alte Berlinerin.

Lisicki fand gegen die Weltranglisten-25. aus Moskau nie zu ihrem Rhythmus. Zwar zeigte sie - wie schon während ihrer wunderbaren Wimbledon-Wochen - Kämpferqualitäten und hielt bis zum Schluss dagegen. Doch Makarowa war die bessere und konstantere Spielerin. Zwei Matchbälle wehrte die 23 Jahre alte Berlinerin noch ab - dann landete eine Vorhand von ihr im Netz. Das Achtelfinale im Jahr 2011 bleibt damit Lisickis bestes US-Open-Resultat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen