zur Navigation springen

Beck bei French Open an Asarenka gescheitert

vom

Paris (dpa) - Annika Beck ist bei den French Open in der zweiten Runde ausgeschieden. Die deutsche Meisterin verlor in Paris 4:6, 3:6 gegen Australian-Open-Siegerin Victoria Asarenka aus Weißrussland.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 06:33 Uhr

Paris (dpa) - Annika Beck ist bei den French Open in der zweiten Runde ausgeschieden. Die deutsche Meisterin verlor in Paris 4:6, 3:6 gegen Australian-Open-Siegerin Victoria Asarenka aus Weißrussland.

Damit sind von den deutschen Damen unter den letzten 32 noch Angelique Kerber, Sabine Lisicki und Qualifikantin Dinah Pfizenmaier dabei.

Beck hätte zu Beginn die umkämpften ersten beiden Spiele gewinnen können, geriet aber 0:2 in Rückstand. Die 19-Jährige versuchte im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Paroli zu bieten, doch der Druck der Weltranglisten-Dritten Asarenka war anfangs oft zu groß. Immerhin konnte Beck beim ersten Zweitrunden-Auftritt in Paris nach dem 0:5 verkürzen. Nach ihrem ersten Spielgewinn verließen beide wegen neuerlichen Regens für einige Minuten den Court Suzanne Lenglen.

Danach machte Asarenka mehr Fehler als zuvor und gestattete Beck sogar zwei Breakchancen zum 5:5, im entscheidenden Moment aber steigerte sich die Favoritin wieder. Die Weltranglisten-62. Beck steckte auch nach dem 1:4-Rückstand im zweiten Satz nicht auf und machte immer wieder schöne Punkte, musste sich trotz respektabler Leistung aber nach anderthalb Stunden Spielzeit geschlagen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen