Grand Slam in Paris : Aus für Titelverteidigerin Ostapenko bei French Open

Vorjahressiegerin Jelena Ostapenko ist bei den French Open gleich in ihrem Auftaktmatch ausgeschieden. Die Titelverteidigerin aus Lettland unterlag 5:7, 3:6 gegen Kateryna Koslowa aus der Ukraine.

shz.de von
27. Mai 2018, 19:38 Uhr

Ostapenko hatte im Vorjahr überraschend in Paris triumphiert, verlor nun aber auch das dritte Duell mit der Weltranglisten-66. Koslowa. Sie hatte zuvor noch nie eine Spielerin aus den Top 30 bezwungen.

Zuvor war bereits Altmeisterin Venus Williams in der ersten Runde gescheitert. Wenige Woche vor ihrem 38. Geburtstag verlor die Amerikanerin in Paris 4:6, 5:7 gegen Wang Qiang. Der Chinesin gelang damit die Revanche für die Niederlage gegen die frühere Weltranglisten-Erste vor einem Jahr an gleicher Stelle.

Venus Williams stand 2002 im Finale gegen ihre Schwester Serena, über das Achtelfinale kam sie bei den French Open in den vergangenen zehn Jahren aber nicht mehr hinaus. Ihr 21. Auftritt in Paris ist allerdings noch nicht vorbei, an der Seite von Serena Williams ist noch der Start im Doppel geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert