Argentinier verliert : Aus für Lucky Loser Trungelliti bei French Open

Marco Trungelliti schied in Paris aus. /AP
Marco Trungelliti schied in Paris aus. /AP

Der argentinische Tennisprofi Marco Trungelliti hat sein Glück bei den French Open aufgebraucht. Der Lucky Loser, der zur ersten Runde kurzfristig aus seiner Wahlheimat Barcelona mit dem Auto zurück nach Paris gefahren war, schied aus.

shz.de von
30. Mai 2018, 13:52 Uhr

Der 28 Jahre alte Weltranglisten-190. verlor in der zweiten Runde 1:6, 6:7 (1:7), 1:6 gegen den Italiener Marco Cecchinato. Der 25-Jährige ist als 72. im Ranking 118 Plätze besser notiert und gewann auch den zweiten Vergleich der beiden. Als Trost bleibt Trungelliti ein Preisgeld von immerhin 59 000 Euro.

Trungelliti war am Sonntag zusammen mit seinem Bruder, seiner Mutter und seiner Großmutter in einer zehnstündigen Autofahrt nach Paris gekommen. Nach der verletzungsbedingten Absage des Australiers Nick Kyrgios war klar, dass er nach seinem Aus in der Qualifikation am vorigen Donnerstag noch ins Hauptfeld nachrücken würde. Allerdings war Trungelliti zwischenzeitlich wieder nach Barcelona geflogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert