Sieg gegen Sousa : Auch Wimbledonsieger Djokovic im US-Open-Viertelfinale

Steht bei den US Open im Viertelfinale: Novak Djokovic. /AP
Steht bei den US Open im Viertelfinale: Novak Djokovic. /AP

Wimbledonsieger Novak Djokovic bleibt im Rennen um seinen dritten US-Open-Titel. Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste zog mit 6:3, 6:4, 6:3 gegen den Portugiesen João Sousa ins Viertelfinale in New York ein.

shz.de von
03. September 2018, 22:52 Uhr

Dort könnte es an diesem Mittwoch ein Duell des Serben mit Grand-Slam-Rekordturniersieger Roger Federer geben, falls der Schweizer in der Nacht zum Dienstag sein Achtelfinale gegen den australischen Außenseiter John Millman gewinnen sollte. «Es war viel schwieriger, als es das Ergebnis sagt», meinte Djokovic angesichts der feuchten Hitze.

Zuvor war Philipp Kohlschreiber als letzter Deutscher mit 3:6, 2:6, 5:7 gegen den Japaner Kei Nishikori ausgeschieden. Der Ex-Finalist trifft entweder in einer Revanche für das Endspiel von 2014 auf den Kroaten Marin Cilic oder den Belgier David Goffin.

Bei den Damen zog die letztjährige Finalistin Madison Keys in das Viertelfinale ein. Die Amerikanerin siegte 6:1, 6:3 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova, die sich in der Runde zuvor gegen Angelique Kerber durchgesetzt hatte. Keys spielt am Mittwoch entweder gegen die einstige Weltranglisten-Erste und frühere US-Open-Siegerin Maria Scharapowa aus Russland oder die Spanierin Carla Suarez Navarro. Die Japanerin Naomi Osaka schaltete die Weißrussin Aryna Sabalenka mit 6:3, 2:6, 6:4 aus und trifft am Mittwoch auf Lessia Zurenko aus der Ukraine oder Marketa Vondrousova aus Tschechien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert