zur Navigation springen

Nach Australian-Open-Sieg : Angelique Kerber: Oberschenkelblessur zwingt sie zur Tennispause

vom

Seit dem Australian-Open-Sieg sind alle Augen auf Angelique Kerber gerichtet. Jetzt muss die Tennis-Spielerin ein Tunier absagen.

Berlin | Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber muss vorerst eine Tennispause einlegen. Die Kielerin wird wegen einer Oberschenkelverletzung nicht am WTA-Turnier in Dubai teilnehmen können, das am Montag beginnt. Dies bestätigte ihr Management am Freitag. Kurz zuvor hat sich die Tennis-Spielerin in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Kiel eingetragen.

Nach dem Australian-Open-Sieg wird mit Spannung erwartet, wie die Karriere der Kielerin Angelique Kerber weiter geht. Zuletzt hatte Steffi Graf bei den French Open 1999 für einen deutschen Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier gesorgt.

Kerber hatte schon beim verlorenen Fed-Cup-Spiel gegen die Schweiz in Leipzig mit Beschwerden am Oberschenkel zu kämpfen, nun zwingen sie die Schmerzen zu einer Auszeit. Ob auch der geplante Start der 28-Jährigen beim folgenden Turnier in Doha in Katar gefährdet ist, blieb zunächst offen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 16:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen