Nach Australian-Open-Sieg : Angelique Kerber: Oberschenkelblessur zwingt sie zur Tennispause

Angelique Kerber beim Fed-Cup-Spiel zwischen Deutschland und der Schweiz.

Angelique Kerber beim Fed-Cup-Spiel zwischen Deutschland und der Schweiz.

Seit dem Australian-Open-Sieg sind alle Augen auf Angelique Kerber gerichtet. Jetzt muss die Tennis-Spielerin ein Tunier absagen.

shz.de von
12. Februar 2016, 16:27 Uhr

Berlin | Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber muss vorerst eine Tennispause einlegen. Die Kielerin wird wegen einer Oberschenkelverletzung nicht am WTA-Turnier in Dubai teilnehmen können, das am Montag beginnt. Dies bestätigte ihr Management am Freitag. Kurz zuvor hat sich die Tennis-Spielerin in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Kiel eingetragen.

Nach dem Australian-Open-Sieg wird mit Spannung erwartet, wie die Karriere der Kielerin Angelique Kerber weiter geht. Zuletzt hatte Steffi Graf bei den French Open 1999 für einen deutschen Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier gesorgt.

<center><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Thank you Leipzig!!!It was a big pleasure being here and playing with this great team! <a href="https://twitter.com/hashtag/bestteam?src=hash">#bestteam</a>  <a href="https://twitter.com/hashtag/wirfuerD?src=hash">#wirfuerD</a>              <a href="https://t.co/YtVUNfTlEP">pic.twitter.com/YtVUNfTlEP</a></p>&mdash; Angelique Kerber (@AngeliqueKerber) <a href="https://twitter.com/AngeliqueKerber/status/696597820682452992">8. Februar 2016</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></center>

Kerber hatte schon beim verlorenen Fed-Cup-Spiel gegen die Schweiz in Leipzig mit Beschwerden am Oberschenkel zu kämpfen, nun zwingen sie die Schmerzen zu einer Auszeit. Ob auch der geplante Start der 28-Jährigen beim folgenden Turnier in Doha in Katar gefährdet ist, blieb zunächst offen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen