Deutsche abgeschlagen : Spanier Mola gewinnt Sprint-Triathlon in Hamburg

Der spanische Triathlet Mario Mola gewinnt in Hamburg auf der Sprintdistanz.  
Der spanische Triathlet Mario Mola gewinnt in Hamburg auf der Sprintdistanz.  

Der Spanier Mario Mola hat den ITU World Triathlon in Hamburg gewonnen. Der 28-Jährige schaffte auf der Sprintdistanz über 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen eine Zeit von 53:24 Minuten.

shz.de von
14. Juli 2018, 18:27 Uhr

Titelverteidiger Mola baute damit seine Führung im WM-Gesamtklassement aus. Zweiter wurde der Gesamtzweite Vincent Luis aus Frankreich (53:29) vor dem Südafrikaner Richard Murray (53:32).

Die deutschen Triathleten hatten mit den vorderen Rängen nichts zu tun. Der deutsche Meister Lasse Lührs aus Potsdam kam in 54:35 Minuten auf Platz 29. Sein Teamkamerad Jonas Schomburg aus Hannover (55:00) wurde im Feld der 58 Teilnehmer 34.

Hamburg ist die fünfte Station der acht Veranstaltungen umfassenden WM-Serie. Das Finale findet Mitte September in Gold Coast (Australien) statt. In der Hansestadt wird die zweitägige Veranstaltung am folgenden Tag mit der WM der Mixed-Teams fortgesetzt. .

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert