Nach 33 Jahren : Skispringer Weißflog erklärt Olympia-Absturz 1988

Avatar_shz von 02. Mai 2021, 13:57 Uhr

shz+ Logo
Skisprung-Legende Jens Weißflog hat nun eine Begründung für seinen Olympia-Absturz von 1988 geliefert.
Skisprung-Legende Jens Weißflog hat nun eine Begründung für seinen Olympia-Absturz von 1988 geliefert.

33 Jahre nach dem 31.

Oberwiesenthal | Platz bei den Olympischen Winterspielen in Calgary hat Skisprung-Legende Jens Weißflog eine Begründung geliefert. Er sei nach einem Sturz im Training in Banff mit einem Schleudertrauma auf die Schanze gegangen, sagte Weißflog „Zeit Online“. „Man bewegt sich so lange mit dem Schmerz, dass man ihn irgendwann schon fast nicht mehr spürt. Aber es war j...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert