DFL-Geschäftsführer : Seifert lobt Kooperation zwischen DFL und Sporthilfe

Lobt die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Fußball Liga und der Sporthilfe: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert
Lobt die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Fußball Liga und der Sporthilfe: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat die Zusammenarbeit von DFL Stiftung und Deutscher Sporthilfe für ihre Errungenschaften gelobt.

shz.de von
01. August 2018, 15:25 Uhr

«Unsere Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe ist weltweit einzigartig. Ich bin stolz auf den Verlauf und stetigen Ausbau der Partnerschaft», sagte Seifert zum zehnjährigen Jubiläum in Frankfurt am Main. Während der Kooperation unterstützte die Bundesliga die Sporthilfe mit einigen TV-Kampagnen und Werbespots. Seifert betonte, es sei wichtig gewesen, die Unterstützung «nicht nur moralisch, sondern auch faktisch und finanziell zu zeigen».

Als besondere Aktion zum zehnjährigen Bestehen der Zusammenarbeit werden drei geförderte Sportler beim Fußball-Supercup am 12. August zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München in Aktion treten. Die Fünfkämpferin Lena Schöneborn, der paralympische Leichtathlet Johannes Floors und der nordische Kombinierer Vinzenz Geiger werden die Meisterschale, den DFB-Pokal und den Supercup im Frankfurter Stadion präsentieren.

Auch für Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Sporthilfe, ist die Kooperation ein Erfolg. «Die Sporthilfe wäre nicht da, wenn diese Partnerschaft nicht vor zehn Jahren gestartet wäre», betonte er.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert