zur Navigation springen

Radsport : Vuelta: Nibali behauptet Rotes Trikot - Gilbert siegt

vom

Der italienische Radprofi Vincenzo Nibali hat sein Rotes Trikot als Spitzenreiter der 68. Spanien-Rundfahrt auf der 12. Etappe mühelos verteidigt.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 18:24 Uhr

Einen Tag nach dem Zeitfahren von Tarragona kam der Giro d'Italia-Gewinner zeitgleich mit dem Tagessieger Philippe Gilbert ins Ziel. In Tarragona siegte der Weltmeister aus Belgien im Massensprint nach 164 Kilometern vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und feierte drei Wochen vor den Titelkämpfen in Florenz seinen ersten Saisonerfolg. Nibali führt das Gesamtklassement mit 31 Sekunden vor dem Iren Nicolas Roche an.

Der Tagesabschnitt, der ans Mittelmeer führte, war lange geprägt von einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Das Ausreißer-Trio wurde auf dem weitaus flachen Parcours mit nur einer kleinen Bergwertung vom Feld aber 19 Kilometer vor dem Ziel gestellt.

15 Kilometer vor dem Ziel hatte Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der am Vortag in seiner Spezialdisziplin mit Rang zwei hinter Fabian Cancellara zufrieden sein musste, eine überraschende Attacke lanciert. Aber auch diesmal klappte es nicht mit dem Tagessieg, seine Solofahrt war nach 3000 Metern beendet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen