zur Navigation springen

Radsport : Vuelta: Martin knapp am Trikot vorbei - Brajkovic führt

vom

Radprofi Tony Martin ist zum Auftakt der 68. Spanien-Rundfahrt um 16 Sekunden am ersten Roten Trikot seiner Karriere vorbeigefahren. Das Leadertrikot sicherte sich stattdessen Janez Brajkovic.

shz.de von
erstellt am 24.Aug.2013 | 21:00 Uhr

Der Slowene gewann mit seinem Astana-Team den Kampf gegen die Uhr über 27,4 Kilometer zwischen Vilanova de Arousa und Sanxenxo.

Die Mannschaft aus Kasachstan mit dem Vuelta-Topfavoriten Vincenzo Nibali (Italien) siegte in 29:59 Minuten und verwies Martins Omega-Quickstep-Team auf Rang drei. RadioShack mit dem Schweizer Fabian Cancellara fuhr auf Rang zwei (+10). Giro-Gewinner Nibali konnte auf seinen vermeintlich härtesten Widersacher im Kampf um den Gesamtsieg, den Spanier Alejandro Valverde, bereits 29 Sekunden herausfahren.

Überraschend stark schnitt die mit einer Wildcard ins Rennen gekommene deutsche Zweitliga-Mannschaft NetApp ab. Das Team von Ralph Denk fuhr 30:34 Minuten und damit auf den siebten Rang. NetApp ließ unter anderen die australische Mannschaft Orica-GreenEdge hinter sich, die das Zeitfahren der vergangenen Tour de France in Nizza gewonnen hatte.

Die 68. Vuelta wurde in Vilanova de Arouso auf einem ins Meer gebauten, gläsernen Steg gestartet. Sieben deutsche Profis aus sechs Mannschaften standen am Start.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen