zur Navigation springen

Radsport : Ullrich wird beim Ötztal-Marathon Elfter

vom

Ex-Radprofi Jan Ullrich hat beim Ötztal-Marathon in Österreich über 238 Kilometer und 5500 Höhenmeter Rang elf belegt.

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2013 | 19:04 Uhr

Die «Weltmeisterschaft der Hobbyradler» gewann der Italiener Roberto Cunico in 7:13:06 Stunden und war dabei nur zwölf Sekunden schneller als der zweitplatzierte Jörg Ludewig. Der Westfale aus Halle fuhr 2006 ein Jahr zusammen mit Ullrich im T-Mobile-Team.

Am vergangenen Donnerstag war Ullrichs zweijährige Dopingsperre wegen seiner Zusammenarbeit mit dem Dopingarzt Eufemiano Fuentes abgelaufen. Inzwischen ist aber nachgewiesen worden, dass der einzige deutsche Tour-de-France-Sieger nicht nur in den 2000er Jahren mit Fuentes' Hilfe gedopt hat. Nachträglich analysierte Urinproben der Tour 1998 entlarvten Ullrich als EPO-Doper. Ein umfassendes Geständnis war von dem einstigen Superstar der Szene allerdings bis heute nicht zu hören.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen