zur Navigation springen

Radsport : UCI suspendiert italienischen Profi Agostini

vom

Der Radsport-Weltverband UCI hat den italienischen Profi Stefano Agostini suspendiert und den italienischen Verband aufgefordert, ein Verfahren einzuleiten.

shz.de von
erstellt am 20.Sep.2013 | 11:00 Uhr

Der 23 Jahre alte Fahrer der italienischen Cannondale-Equipe hatte «auffällige Werte» bei einer Anti-Doping-Kontrolle außerhalb des Wettkampfs am 21. August aufgewiesen. Im Kölner Labor von Wilhelm Schänzer war das verbotene Präparat Clostebol, ein anaboles Steroid, nachgewiesen worden, wie die UCI mitteilte.

Der Profi führt seine positive Probe auf den Gebrauch von Trofodermin zurück. «Als ich von der Tour of Utah wiederkam, hatte ich auf meiner linken Gesäß-Hälfte einen Hautausschlag», begründete der frühere italienische U23-Meister die Verwendung des Medikaments, das die verbotene Substanz enthält.

Von seinem Recht, die B-Probe analysieren zu lassen, wird Agostini nach eigener Aussage keinen Gebrauch machen. «Ich weiß, dass ich Clostebol im Urin hatte», sagte er dem Internetportal «Tuttobici». Agostini droht eine Zweijahressperre.

UCI-Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen