Massensturz : Tony Martin droht Aus bei der Tour de France

Tony Martin wurde bei einem Massensturz verletzt.
Tony Martin wurde bei einem Massensturz verletzt.

Radprofi Tony Martin muss um die Fortsetzung seines Einsatzes bei der 105. Tour de France bangen. Der 33 Jahre alte Katusha-Alpecin-Profi war 17 Kilometer vor dem Ziel der achten Etappe in einen Massensturz verwickelt.

shz.de von
14. Juli 2018, 18:42 Uhr

Martin erreichte schwer gezeichnet mit 11:05 Minuten Rückstand das Ziel in Amiens. Bereits kurz danach wurde der stark blutende Martin an der Lippe genäht und zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Es besteht der Verdacht auf Rippenbruch.

«Wäre es am Sonntag eine normale Etappe, würde ich weiterfahren. Aber so stehen die Chancen 50:50», sagte der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Martin. Das neunte Teilstück der Frankreich-Rundfahrt führt über 156,5 Kilometer von Arras nach Roubaix - davon rund 22 Kilometer über das gefürchtete Kopfsteinpflaster.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert