zur Navigation springen

Radsport : Rodriguez gewinnt Lombardei-Rundfahrt

vom

Der spanische Radsport-Profi Joaquin Rodriguez hat zum zweiten Mal die Lombardei-Rundfahrt gewonnen und damit seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholt.

Der Vizeweltmeister und Kapitän des Katusha-Teams setzte sich beim letzten Radklassiker der Saison auf den 242 Kilometern zwischen Bergamo und Lecco gegen seinen Landsmann Alejandro Valverde (Movistar) und den Polen Rafal Majka (Saxo-Tinkoff) durch.

Der 34-Jährige hatte sich in Abwesenheit des Tour-de-France-Siegers Chris Froome zehn Kilometer vor dem Ziel von der Konkurrenz abgesetzt. Durch den Sieg verdrängte Rodriguez seinen Kontrahenten Froome mit nun 607 Punkten von Platz eins der Weltrangliste.

Der Brite, der 587 Zähler aufweist, hatte seinen Start bei der Lombardei-Rundfahrt wegen anhaltender Rückenproblemen abgesagt. «Ich wollte dieses Rennen unbedingt gewinnen und habe am letzten Anstieg alles gegeben», sagte Rodriguez kurz nach der Ankunft im Ziel.

Weltrangliste UCI-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2013 | 17:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen