Radsport : Regen und Kälte: Tony Martin gibt bei 68. Vuelta auf

Tony Martin kapitulierte bei der Vuelta vor den widrigen Wetterbedingungen.
Tony Martin kapitulierte bei der Vuelta vor den widrigen Wetterbedingungen.

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat am Sonntag während der 15. Etappe der 68. Vuelta aufgegeben. Eigentlich wollte der Wahlschweizer noch bis zum zweiten Ruhetag am kommenden Dienstag durchhalten.

Avatar_shz von
08. September 2013, 16:30 Uhr

Der Radprofi kapitulierte wie viele prominente Fahrer vor ihm vor den widrigen Wetterbedingungen mit Regen und empfindlicher Kühle. Vor Martin war am Sonntag auch Straßen-Weltmeister und Etappensieger Philippe Gilbert (Belgien) bei der Spanien-Rundfahrt vom Rad gestiegen.

Martin, der sich jetzt voll auf seine Titelverteidigung ab 22. September in Florenz konzentrieren will, hatte im einzigen Vuelta-Zeitfahren eine empfindliche Niederlage gegen den Schweizer Fabian Cancellara erlitten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen