zur Navigation springen

Radsport : Regen und Kälte: Tony Martin gibt bei 68. Vuelta auf

vom

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat am Sonntag während der 15. Etappe der 68. Vuelta aufgegeben. Eigentlich wollte der Wahlschweizer noch bis zum zweiten Ruhetag am kommenden Dienstag durchhalten.

shz.de von
erstellt am 08.Sep.2013 | 16:30 Uhr

Der Radprofi kapitulierte wie viele prominente Fahrer vor ihm vor den widrigen Wetterbedingungen mit Regen und empfindlicher Kühle. Vor Martin war am Sonntag auch Straßen-Weltmeister und Etappensieger Philippe Gilbert (Belgien) bei der Spanien-Rundfahrt vom Rad gestiegen.

Martin, der sich jetzt voll auf seine Titelverteidigung ab 22. September in Florenz konzentrieren will, hatte im einzigen Vuelta-Zeitfahren eine empfindliche Niederlage gegen den Schweizer Fabian Cancellara erlitten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen