Sperre droht : Radprofi di Grégorio droht Bewährungsstrafe und Dopingsperre

Dem französischen Radprofi Rémy di Grégorio droht eine lebenslange Sperre. /EPA
Dem französischen Radprofi Rémy di Grégorio droht eine lebenslange Sperre. /EPA

Dem französischen Radprofi Rémy di Grégorio droht eine Haftstrafe auf Bewährung und eine lebenslange Sperre. Die Staatsanwaltschaft Marseille wirft dem 32-Jährigen vor, 2012 im Internet Doping-Substanzen - darunter 80 Spritzen - bestellt zu haben.

shz.de von
13. Juni 2018, 13:26 Uhr

Di Grégorio war überwacht worden und hatte die Tour de France 2012 am Ruhetag verlassen müssen. Das Urteil wird laut Angaben der Sportzeitung «L'Équipe» für den 2. Juli, drei Tage vor dem Start der diesjährigen Tour, erwartet.

Zur Zeit ist di Grégrorio von seinem Zweitliga-Team Delko-Marseille Provence suspendiert. Bei der Fernfahrt Paris-Nizza war der Bergspezialist im März dieses Jahres mit dem Blut-Dopingmittel EPO erwischt worden. Ein Urteil in diesem Fall steht ebenfalls noch aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert