Radsport : Rad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg tritt zurück

Radsportlerin Ina Yoko-Teutenberg hat nach einer fast komplett verpassten Saison ihren Rücktritt erklärt.
Radsportlerin Ina Yoko-Teutenberg hat nach einer fast komplett verpassten Saison ihren Rücktritt erklärt.

Die frühere Straßenrad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg hat am Donnerstag ihren Rücktritt vom aktiven Radsport erklärt.

shz.de von
17. Oktober 2013, 13:18 Uhr

Die 39-Jährige hatte in diesem Jahr aufgrund eines schweren Sturzes im Frühjahr und einer damit verbundenen Gehirnerschütterung fast die komplette Saison verpasst. «Das ist natürlich nicht der Weg aus dem Radsport, den ich mir gewünscht hatte. Aber ich habe entschieden, es ist jetzt Zeit für den Rücktritt. Ich schaue auf das Leben nach dem Rennsport und suche eine neue Herausforderung», sagte Teutenberg in einer Pressemitteilung ihres US-amerikanischen Teams Specialized-Lululemon.

Die zweimalige deutsche Meisterin gehörte fast 20 Jahre zur Spitze der deutschen Straßenradsportlerinnen und glänzte in ihrer Karriere immer wieder als Sprinterin. Bei der WM 2011 in Kopenhagen holte Teutenberg die Bronzemedaille im Straßenrennen. Ein Jahr später bei den Olympischen Spielen in London verpasste Teutenberg als Vierte die Podestplätze nur knapp. Insgesamt stehen mehr als 200 Siege in ihrer Vita. Ihr letzter großer Erfolg war 2012 bei der Weltmeisterschaft in den Niederlanden die Goldmedaille im Mannschaftzeitfahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen