Quotenregelung der UCI : Nur sechs deutsche Radprofis im WM-Eliterennen

Das Logo des Bundes Deutscher Radfahrer. Der BDR kann nur sechs Fahrer zur Straßen-WM schicken.  repro
Das Logo des Bundes Deutscher Radfahrer. Der BDR kann nur sechs Fahrer zur Straßen-WM schicken.  repro

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) kann im Eliterennen der Männer bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck nur mit sechs Fahrern an den Start gehen.

shz.de von
17. August 2018, 13:43 Uhr

Das sehen die Quoten des Radsport-Weltverbandes UCI vor, die am 17. August veröffentlicht wurden. Im entscheidenden Nationen-Ranking belegt Deutschland Platz elf. Nur die Top zehn dürfen jeweils acht Fahrer an den Start schicken.

Das Straßenrennen der Männer am 30. September geht über 258,5 Kilometer und 4670 Höhenmeter. Bei den Frauen ist Deutschland dagegen mit der Maximalzahl von sieben Starterinnen im Rennen am 29. September vertreten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert