zur Navigation springen

Radsport : Niederländer siegt in Münster - Martin geschlagen

vom

Die Radprofis aus den Benelux-Ländern haben die 8. Auflage des Münsterland-Giros dominiert.

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2013 | 16:45 Uhr

Der Niederländer Jos van Emden, der das Rennen bereits 2007 gewann, raste nach 203 Kilometern als Erster durchs Ziel in Münster und verwies seinen Landsmann Tom Veelers sowie den Belgier Aljo Keisse auf die Plätze. Rund 20 000 Zuschauer säumten die Strecke im Münsterland.

Bester Deutscher war Rick Zabel als Siebter. Der 19 Jahre alte Sohn von Erik Zabel fuhr für ein niederländisches Nachwuchsteam. Die zwischenzeitliche Attacke von Zeitfahrweltmeister Tony Martin war nicht von Erfolg gekrönt. Sprint-Ass Marcel Kittel hatte wegen einer Krankheit kurzfristig absagen müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen