Rad-DM in Einhausen : Liane Lippert siegt überraschend bei Meisterschaften

Liane Lippert feiert beim Überqueren der Ziellinie ihren Sieg.  
Liane Lippert feiert beim Überqueren der Ziellinie ihren Sieg.  

Wie im Vorjahr endet das Frauen-Rennen der deutschen Rad-Meisterschaft mit einer Überraschung. Im südhessischen Einhausen sprintet Liane Lippert ins Meistertrikot.

shz.de von
30. Juni 2018, 22:50 Uhr

Liane Lippert konnte ihr Glück kaum fassen. Mit Tränen in den Augen und völlig ausgepumpt stand die 20-Jährige aus Friedrichshafen auf dem Asphalt und feierte ihren Sieg im Frauen-Rennen bei den deutschen Straßenrad-Meisterschaften im südhessischen Einhausen.

«Das ist der größte Erfolg meiner Laufbahn. Es war immer mein Traum, deutsche Meisterin zu werden», sagte die Junioren-Europameisterin von 2016 Samstagabend nach ihrem Überraschungscoup.

Nach 132 Kilometern auf dem flachen Rundkurs konnte sich die Einzelstarterin aus dem Team Sunweb im Sprint einer siebenköpfigen Spitzengruppe vor Christa Riffel (Karlsruhe) aus der favorisierten Canyon-Mannschaft und Corinna Lechner (Fürstenfeldbruck) durchsetzen. «Ich habe auf den richtigen Moment gewartet, weil ich es nicht auf einen Sprint mit den Favoritinnen ankommen lassen wollte», schilderte Lippert.

Die entscheidende Gruppe hatte sich bei hochsommerlichen Temperaturen auf der letzten der elf Runden gebildet und konnte einen Vorsprung ins Ziel in Einhausen retten. «Eigentlich habe ich mir mehr für das Zeitfahren vorgenommen und habe überhaupt nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen», sagte die Siegerin.

Titelverteidigerin Lisa Klein aus Völklingen konnte wie die anderen Favoritinnen nicht in die Entscheidung um das Meistertrikot eingreifen. Sie kam 14 Sekunden nach Lippert, im Vorjahr überraschend Siegerin in Chemnitz, mit dem Hauptfeld als Achte ins Ziel. Lisa Brennauer, am Vortag Siegerin im Einzelzeitfahren, wurde 15.

Am folgenden Tag werden die nationalen Titelkämpfe in Einhausen mit dem 228 Kilometer langen Straßenrennen der Männer abgeschlossen. Als Favoriten gelten vor allem Marcel Kittel, der dreimalige Titelträger André Greipel und der junge Pascal Ackermann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert