zur Navigation springen

Radsport : Jaksche: Holczers Anti-Doping-Haltung «Verkaufsgag»

vom

Stuttgart (dpa) - Der frühere Radprofi und geständige Dopingsünder Jörg Jaksche hat den Freispruch für den Nürtinger Stefan Schumacher vom Betrugsvorwurf begrüßt.

«Das ist ein richtiges Urteil, denn ich kenne den Radsport und ich kenne Hans-Michael Holczer. Er hat auch mit mir über ‚medizinische Betreuung’ gesprochen», sagte Jaksche den «Stuttgarter Nachrichten». «Es gibt zwischen Holczer und anderen Teamchefs keinen Unterschied – auch seine Anti-Doping-Haltung war nur ein Verkaufsgag für Sponsoren und diente dazu, den eigenen wirtschaftlichen Erfolg zu sichern.»

Radprofi Schumacher war vorgeworfen worden, seinen früheren Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer um Gehalt betrogen zu haben. Am Dienstag wurde er vom Betrugsvorwurf freigesprochen.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 16:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen