Sportpolitik : IOC will von Armstrong die Olympia-Medaille zurück

Jan Ullrich, Wjatscheslaw Jekimow und Lance Armstrong (v.l.) bei der Siegerehrung in Sydney.
Jan Ullrich, Wjatscheslaw Jekimow und Lance Armstrong (v.l.) bei der Siegerehrung in Sydney.

Das IOC hat den ehemaligen Rad-Superstar Lance Armstrong aufgefordert, seine bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewonnene Bronzemedaille zurückzugeben.

shz.de von
09. September 2013, 22:52 Uhr

Nach seiner lebenslangen Dopingsperre sei Armstrong gebeten worden, die Medaille abzuliefern, erklärte IOC-Vizepräsident Thomas Bach am Montag in Buenos Aires. Der Texaner, der wegen Dopings lebenslang gesperrt wurde, habe dies aber noch nicht getan.

«Juristisch ist der Fall für uns abgeschlossen, aber ich hoffe, wir bekommen die Medaille noch zurück», sagte Bach. Die viertägige Session des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) geht am Dienstag zu Ende.

IOC-Homepage

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen