zur Navigation springen

Radsport : Horner steht vor Vuelta-Gesamtsieg

vom

Der US-amerikanische Radprofi Christopher Horner strebt dem Gesamtsieg der 68. Spanien-Rundfahrt unaufhaltsam entgegen. Der fast 42-Jährige hängte auf der vorletzen Vuelta-Etappe im Zweikampf um das Rote Trikot den Italiener Vincenzo Nibali ab.

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2013 | 18:22 Uhr

Horner fuhr nach 142,2 Kilometer von Avilés zum berüchtigten Alto de L'Angliru völlig entkräftet als Zweiter hinter dem 20 Jahre jüngeren Franzosen Kenny Elissonde durchs Ziel und hat vor der Schlussetappe am Sonntag 37 Sekunden Vorsprung auf Nibali. Der Sieg wird ihm kaum noch zu nehmen sein, schließlich geht es am Sonntag nur noch über flaches Terrain. Horner wäre der älteste Sieger bei eine der drei großen Rundfahrten (Tour, Giro, Vuelta).

Der RadioShack-Fahrer Horner setzte sich auf dem nebelverhangenen Berganstieg gut einen Kilometer vor dem Ziel von Nibali ab, der dem Amerikaner nicht mehr folgen konnte und am Ende Vierter wurde. Als bester Deutscher fuhr Dominik Nerz (BMC) auf einen hervorragenden sechsten Rang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen