Nach schwerem Sturz : Degenkolb setzt Tour de France trotz Schmerzen fort

John Degenkolb (l) stürzte in Vittel schwer.
John Degenkolb (l) stürzte in Vittel schwer.

Der in den von Peter Sagan verursachten Sturz von Vittel verwickelte Radprofi John Degenkolb setzt die 104. Tour de France fort.

shz.de von
05. Juli 2017, 11:27 Uhr

«Er fährt weiter - trotz Schmerzen. Er hat bei dem Crash keine Brüche erlitten und hatte eine verhältnismäßig ruhige Nacht», erklärte die Trek-Segafredo-Teamsprecherin Elke Weylandt vor dem Start der fünften Etappe von Vittel nach La Planche des Belles Filles. Degenkolb, einer der wichtigen Helfer des zweifachen Toursiegers Alberto Contador, wurde an der lädierten Schulter bandagiert. Der Klassiker-Jäger aus Oberursel hofft weiter auf seinen ersten Tour-Etappensieg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert