Italienische Fernfahrt : Auftakt Tirreno-Adriatico: BMC gewinnt Team-Zeitfahren

Das Team BMC auf dem Sieg beim Mannschaftszeitfahren der von Tirreno-Adriatico.
Das Team BMC auf dem Sieg beim Mannschaftszeitfahren der von Tirreno-Adriatico.

Das BMC Racing Team um Straßenrad-Olympiasieger Greg van Avermaet hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 53. italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen.

shz.de von
07. März 2018, 17:12 Uhr

Die US-Equipe bewältigte am Mittwoch den 21,5 Kilometer langen Kurs mit Start und Ziel in Lido di Camaiore in der Bestzeit von 22:19 Minuten und stellt mit dem Italiener Damiano Caruso den ersten Gesamtführenden des achttägigen Rennens.

Zweiter wurde mit vier Sekunden Rückstand das australische Team Mitchelton-Scott. Platz drei belegte weitere sechs Sekunden dahinter der britische Sky-Rennstall mit dem unter Dopingverdacht stehenden Tour- und Vuelta-Sieger Chris Froome an der Spitze. Das deutsche Team Sunweb mit Giro-Sieger Tom Dumoulin fuhr in einer Zeit von 22:44 Minuten auf Platz fünf. Die zweite deutsche Equipe, Bora-hansgrohe mit Weltmeister Peter Sagan, belegte fünf Sekunden dahinter Platz sieben. Platz sechs belegte das Schweizer Katusha-Alpecin-Team um den viermaligen Zeitfahrweltmeister Tony Martin und Topsprinter Marcel Kittel.

Die zweite Etappe führt am Donnerstag über 167 flache Kilometer von Camaiore nach Follonica. Dort macht sich vor allem Kittel große Hoffnungen auf seinen ersten Saisonsieg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert