Radsport : Armstrong einigt sich mit Zeitung über Entschädigung

Dem früheren Radsport-Star wurden nach seiner Doping-Beichte seine Tour-Siege aberkannt.
Foto:
1 von 1
Dem früheren Radsport-Star wurden nach seiner Doping-Beichte seine Tour-Siege aberkannt.

Doping-Sünder Lance Armstrong hat sich im Streit um Entschädigungszahlungen mit der britischen Zeitung «The Sunday Times» geeinigt. Die Inhalte des Übereinkommens seien vertraulich, gab die Zeitung bekannt.

shz.de von
25. August 2013, 12:19 Uhr

Der einstige Rad-Star hatte das Blatt vor neun Jahren verklagt, weil dieses über mögliche Dopingverstöße des US-Amerikaners berichtet hatte. 2006 musste das Blatt 300 000 britische Pfund (heute rund 350 000 Euro) zahlen.

Nach der Doping-Beichte Armstrongs forderte die Zeitung das Geld zurück - zuzüglich 720 000 Pfund an Erstattungen für Auslagen. Die Zeitung sei «völlig zufrieden» mit dem erreichten Übereinkommen, hieß es.

Bericht Sunday Times

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen