zur Navigation springen

B-Probe positiv : Vielseitigkeitsreiter verlieren EM-Team-Silber

vom

Deutschlands Vielseitigkeitsreiter verlieren wegen einer positiven Medikationskontrolle die Silbermedaille für das Team bei der EM in Polen. Das teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) mit.

shz.de von
erstellt am 09.Nov.2017 | 16:13 Uhr

Demnach war auch die B-Probe von Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot positiv. Bei dem Pferd war die schmerz- und entzündungshemmende Substanz Firocoxib gefunden, aber nicht im Behandlungsbuch des Pferdes dokumentiert worden.

Nach FN-Angaben handele es sich dabei nicht um Doping, wohl aber um eine «Controlled Medication Substance», die zu therapeutischen Zwecken im Training, jedoch nicht im Wettkampf erlaubt sei. Deshalb wurde Krajewski nachträglich disqualifiziert, die deutsche Mannschaft ist ihre Silbermedaille los.

Krajewski kann binnen 21 Tagen gegen die Entscheidung vorgehen. Noch am Vortag hatte sie verkündet: «Selbstverständlich haben weder ich noch jemand aus meinem Umfeld diese Substanz verabreicht.»

Krajewski hatte mit der Mannschaft auch bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewonnen. Auch dabei war ihr brauner Wallach Samourai im Einsatz.

Pressemitteilung FN

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert