zur Navigation springen
Weitere Sportarten

19. Oktober 2017 | 17:20 Uhr

Pferdesport : Nagel vor Gewinn der Riders Tour

vom

Carsten-Otto Nagel hat es am Samstag bei den German Classics noch ruhig angehen lassen.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2013 | 16:51 Uhr

Der Springreiter aus Norderstedt kann sich beim internationalen Reitturnier in Hannover vorzeitig den Sieg in der Riders Tour sichern und ritt deshalb in der Qualifikation souverän, aber vorsichtig. Nagel kam mit Holiday auf Rang sieben in der von Rodrigo Pessoa gewonnenen Prüfung.

«Gewinnen will ich die Tour natürlich, aber erstmal muss ich in die Punkteränge kommen», sagte Nagel. Der Mannschafts-Weltmeister reitet auch im Großen Preis von Hannover (13.45 Uhr/NDR) den zwölfjährigen Wallach Holiday, weil sein Toppferd Corradina noch nicht hundertprozentig in Form ist.

Nach der Europameisterschaft Ende August war eine Lungenerkrankung festgestellt worden. Nun wird die Stute langsam aufgebaut, absolviert in Hannover kleinere Springen. Bei der letzten Station der Riders Tour in München will Nagel Corradina wieder in den schweren Springen einsetzen. Der 51-Jährige führt in der Riders Tour mit 40 Punkten vor Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen/37), die an diesem Wochenende beim Weltcup-Turnier in Helsinki reitet.

Die Qualifikation gewann Rodrigo Pessoa. Der ehemalige Weltmeister aus Brasilien setzte sich im Stechen mit Cadjanine klar durch. Pessoa lag nach einem fehlerfreien Ritt in der entscheidenden Runde in 32,73 Sekunden vor dem Briten Robert Whitaker mit Catwalk (33,52) und Ference Szentirmai (Ukraine) mit Quickdiamond (35,01).

Bester deutscher Starter war Tim Rieskamp-Goedeking aus Steinhagen, der mit Quapitola (35,20) auf Rang vier kam. In den sechs internationalen Prüfungen zuvor hatte es ebenfalls noch keine Erfolge der Gastgeber gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen