Motorsport : VW krönt Weltmeister-Saison mit Sieg in Wales

Der Finne Jari-Matti Latvala wurde im verregneten Wales im VW Zweiter.
Der Finne Jari-Matti Latvala wurde im verregneten Wales im VW Zweiter.

Volkswagen hat seine erste Meistersaison in der Rallye-WM mit dem zehnten Saisonsieg gekrönt. Die Wolfsburger erzielten zum Abschluss im verregneten Wales mit Weltmeister Sébastien Ogier aus Frankreich und dem Finnen Jari-Matti Latvala ihren zweiten Doppelerfolg.

shz.de von
17. November 2013, 15:07 Uhr

Nach 22 teils sehr schlammigen Prüfungen in den walisischen Weiten lag Ogier 21,8 Sekunden vor Latvala, dem Wales-Sieger von 2011 und 2012. «Ein unglaubliches Jahr für Volkswagen und für mich. Dieser schöne Sieg macht die Saison für uns nun perfekt», sagte Ogier nach seinem neunten Saisonerfolg. Ogier und VW standen schon vor dem Saisonausklang als Titelgewinner fest.

Der Belgier Thierry Neuville beendete seine letzte Dienstfahrt im Ford Fiesta RS WRC auf dem dritten Platz. Der 25 Jahre alte Neuville, der ab 2014 für den WM-Rückkehrer Hyundai fährt, sicherte sich damit auch die Vize-Weltmeisterschaft, 14 Punkte vor Latvala.

Für den achtfachen Marken-Weltmeister und aktuellen Vize-Champion Citroën endete der Saisonausklang enttäuschend. Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica patzte beim Aufstieg in die WM-Klasse gleich zweimal. Sowohl am Freitag als auch am Samstag hatte der Pole einen Crash bei seiner Jungfernfahrt im Citroën DS3 WRC. Am Samstagvormittag schied der Finnen Mikko Hirvonen ebenfalls aus. Der dritte und letzte Citroën-Pilot Dani Sordo aus Spanien erreichte trotz seiner fünf Strafminuten noch Platz sieben.

VW dominierte die WM-Saison wie kaum ein anderer Neueinsteiger, Ogier war von Beginn an der überlegene Pilot. Nur Citroën war 2008 mit dem inzwischen aus dem Rallyesport ausgestiegenen Sébastien Loeb, der es auf elf Siege brachte, besser. Schon beim drittletzten Lauf sicherte Ogier sich vorzeitig bei seinem Heimspiel in Straßburg seinen ersten WM-Titel. In Spanien gewann Volkswagen eine Rallye vor dem Saisonende die Hersteller-Wertung.

Die Saison 2014 beginnt traditionell mit der berühmten Rallye Monte Carlo (14. bis 19. Januar). Insgesamt werden erneut 13 Läufe ausgefahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen