Motorsport : Volkswagen festigt Doppel-Führung bei Rallye in Wales

Sébastien Ogier verwaltete auch am dritten Tag des WM-Abschlussrennens seine Spitzenposition.
Sébastien Ogier verwaltete auch am dritten Tag des WM-Abschlussrennens seine Spitzenposition.

Konstrukteurs-Weltmeister Volkswagen startet mit einer Doppel-Führung in den letzten Tag der Rallye-Saison 2013. Der Franzose Sébastien Ogier verwaltete auch am dritten Tag des WM-Abschlussrennens im VW Polo R WRC seine Spitzenposition.

Avatar_shz von
16. November 2013, 17:22 Uhr

Der 29-jährige Champion lag nach 16 von 22 Prüfungen 20,3 Sekunden vor seinem finnischen VW-Partner Jari-Matti Latvala, dem Wales-Sieger der beiden vergangenen Jahre.

«Ich bin glücklich, weil wir unseren Vorsprung halten konnten. Wir haben noch 50 Kilometer bis zum Ende der Rallye vor uns», sagte der achtfache Saisonsieger Ogier. Gegen die Wolfsburger Übermacht hatte die Konkurrenz auch auf den schlammigen Waldpisten in Wales keine Chance. Der Belgier Thierry Neuville, der auf Kurs zur Vize-Weltmeisterschaft ist, erreichte im Ford Fiesta RS WRC mit einem Rückstand von 1:14,4 Minuten den dritten Rang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen