zur Navigation springen

Motorsport : SRM richtet Motorrad-GP auf Sachsenring auch 2014 aus

vom

Der Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring war nach zuletzt verlustreichen Jahren 2013 auch finanziell ein Erfolg.

shz.de von
erstellt am 23.Aug.2013 | 16:17 Uhr

Bei der größten deutschen Motorradrennsport-Veranstaltung Mitte Juni wurde das Ziel, mit den «Einnahmen und Ausgaben eine schwarze Null zu schreiben», erreicht. Das teilte die Sachsenring Rennstrecken Management Gesellschaft (SRM) mit. 2012 hatte es ein Minus von 209 000 Euro gegeben.

Durch das diesjährige positive Ergebnis sei das Weiterführen des Grand Prix auf dem Sachsenring als Veranstalter gesichert. Die SRM zog nach der Bekanntgabe des wirtschaftlichen Ergebnisses die Option für die Austragung 2014. Damit wird sie wieder zusammen mit der ADAC-Zentrale in München und dem ADAC Sachsen, der als sportlicher Ausrichter fungiert, den deutschen Lauf der MotoGP-WM organisieren.

Der Vertrag zwischen Dorna Sports, dem Promoter der MotoGP WM-Serie, und der Münchner ADAC-Zentrale besteht noch bis 2016. So lange hat auch die SRM einen Vertrag mit dem ADAC München. Die Signale von Dorna Sports gehen dahin, dass es auch über 2016 hinaus einen Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring geben wird. Im Juni waren insgesamt 204 491 Zuschauer am Rennwochenende zum Sachsenring gekommen.

Meldung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen