zur Navigation springen

Motorsport : Motorrad-Pilot Folger holt Pole - Bradl Siebter

vom

Motorrad-Pilot Jonas Folger startet beim Grand Prix von San Marino von der Pole Position. Der 20-Jährige fuhr im Qualifying der Moto3-Klasse in 1:42,707 Minuten die schnellste Runde und sicherte sich die fünfte Pole Position seiner Karriere.

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2013 | 15:14 Uhr

Auf dem engen und kurvenreichen Misano-Kurs, der mit 4,226 Kilometern zu den kürzesten WM-Pisten zählt, verwies Folger mit einem Vorsprung von 0,061 Sekunden den Spanier Alex Rins auf Platz zwei. Philipp Öttl geht als starker 13. ins WM-Rennen, Toni Finsterbusch von Position 22, Florian Alt als 34. und Luca Amato als 35.

«Das war eine perfekte Runde. Ich bin überglücklich, das ist ein fantastischer Befreiungsschlag», sagte Folger dem Internetportal speedweek.com. Folger brach zudem den bisherigen Rundenrekord von Sandro Cortese.

Für Stefan Bradl lief es in der MotoGP nicht so gut. Der Zahlinger war in der Königsklasse als Siebter 1,183 Sekunden langsamer als Überflieger Marc Márquez. «Platz sieben ist leicht am Ziel vorbei, ein Platz in den ersten zwei Reihen wäre schon wichtig gewesen», sagte Bradl speedweek.com: «Man kann von Schadensbegrenzung sprechen.» Derweil legte der WM-Führende aus Spanien mit 1:32,915 Sekunden eine fantastische Zeit hin und stellt weiter einen Rekord nach dem anderen auf. Hinter Márquez reihten sich Titelverteidiger Jorge Lorenzo und Italiens Superstar Valentino Rossi ein. Für den erst 20 Jahre alten MotoGP-Rookie Márquez war es die sechste Pole der Saison und die bereits 34. seiner Karriere.

In der Moto2 geht Marcel Schrötter von Position neun aus ins Rennen. «Ich fühle mich wohl, endlich passt alles wieder zusammen. Hoffentlich kann ich die Position halten», sagte Schröter im Sport1-Fernsehen. Sandro Cortese, der sich von seiner Hand-Operation gut erholt zeigte, wurde 18. Kurz vor Ende der Qualifikation war er zunächst noch Achter. Aber seine Zeit wurde gestrichen, da der Berkheimer unfreiwillig abgekürzt hatte.

Speedweek Folger

Speedweek Bradl

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen