zur Navigation springen

Motorsport : MotoGP-Weltmeister Stoner in die «Hall of Fame»

vom

Der Australier Casey Stoner wird als 20. MotoGP-Fahrer in die «Hall of Fame» der Königsklasse aufgenommen. Das teilte die MotoGP mit. Der 27-Jährige wurde 2007 und 2011 Weltmeister in der größten Motorrad-Rennklasse, bevor er im vergangenen November seine Karriere beendete.

shz.de von
erstellt am 11.Okt.2013 | 12:15 Uhr

Bisher gehören dem exklusiven Club neben dem Deutschen Toni Mang noch Giacomo Agostini, Mick Doohan, Geoff Duke, Wayne Gardner, Mike Hailwood, Daijiro Kato, Eddie Lawson, Angel Nieto, Wayne Rainey, Phil Read, Jim Redman, Kenny Roberts, Jarno Saarinen, Kevin Schwantz, Barry Sheene, Freddie Spencer, John Surtees und Carlo Ubbiali an.

«Er war einer der besten Fahrer in der Geschichte der MotoGP. Seine Fähigkeiten sind erstaunlich und er tat etwas ganz Besonderes, indem er zwei Meisterschaften auf zwei verschiedenen Marken, Ducati und Honda, gewann», erklärte Carmelo Ezpeleta, der Geschäftsführer des WM-Vermarkters Dorna.

Beim kommenden Australien-Grand-Prix auf Phillip Island soll Stoner die Auszeichnung erhalten. Dort feierte er vor knapp einem Jahr seinen letzten Grand-Prix-Erfolg. «Ich bin von dieser Anerkennung meiner Karriere überwältigt und es wird mir eine große Ehre sein, die Auszeichnung anzunehmen. Es ist etwas, was ich nie erwartet habe», erklärte Stoner. Neben seinen WM-Titeln holte er 45 Grand-Prix-Erfolge, 89 Podiumsplatzierungen und 43 Pole Positions.

Mitteilung

MotoGP-Statistik Stoner

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen