zur Navigation springen

Motorsport : Erst kein Vertrag, nun Armbruch: Alt im Pech

vom

Erst kam das Aus beim Rennstall Kiefer Racing, nun der nächste Schock: Für Motorrad-Pilot Florian Alt könnte nach einem Armbruch die WM-Saison schon vorzeitig beendet sein.

Der 17-Jährige stürzte am Samstag in Sepang im dritten freien Training in der letzten Runde und brach sich dabei den rechten Arm. Dadurch verpasste Alt in der Moto3 das Qualifying zum Großen Preis von Malaysia. Es ist sogar fraglich, ob er bis zum Saisonfinale in Valencia wieder fit wird.

«In der letzten Runde drohte mir schon zweimal das Vorderrad einzuklappen. Am Eingang der Gegengeraden war ich dann zu früh am Gas und flog per Highsider ab», berichtete Alt dem Internetportal «speedweek.com»: «Es dauert wohl drei bis vier Wochen, bis der Bruch wieder belastbar ist. Damit ist die Saison wahrscheinlich leider gelaufen.»

Am Freitag hatte Kiefer Racing bekannt gegeben, dass Alt für die Saison 2014 keinen Vertrag erhält. Er sei in einem Jahr um gut zwölf Zentimeter gewachsen. Mit 1,84 Meter sei er zu groß für die kleinen Maschinen, begründete Teammanager Stefan Kiefer das Aus. Zum Vergleich: Vorjahres-Weltmeister Sandro Cortese ist nur 1,69 Meter groß. Laut einem ärztlichen Gutachten soll Alt noch weiter wachsen.

speedweek.com

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 15:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen