zur Navigation springen

Motorsport : Bradl startet in Silverstone von Platz vier

vom

MotoGP-Pilot Stefan Bradl geht beim Großen Preis von Großbritannien von Platz vier ins Rennen. Der Zahlinger verbesserte sich in Silverstone im Qualifying in der letzten Runde noch um einen Rang.

Die Pole-Position ging erneut an den WM-Führenden Marc Marquez aus Spanien. Zweiter wurde sein Landsmann Jorge Lorenzo vor dem Briten Cal Crutchlow. «Ich bin heute aufgewacht, wir haben kleine Änderungen vorgenommen und eine gute Ausgangsposition für das Rennen», sagte Bradl.

In der Moto3-Klasse wird Maverick Vinales von der Pole-Position starten. Neben dem Spanier schafften es auch seine Landsleute Alex Rins und Luis Salom in die erste Startreihe. Direkt dahinter in der zweiten Reihe startet Jonas Folger aus Schindegg als Fünfter. Philipp Öttl aus Ainring schaffte mit Platz 16 seine beste Startplatzierung des Jahres. Toni Finsterbusch aus Hohenossig landete auf Rang 26, drei Ränge dahinter der Gummersbacher Florian Alt.

Moto3-Weltmeister Sandro Cortese, der sich in Brünn den rechten Unterarm gebrochen hatte, fuhr wenige Tage nach seiner Operation mit Schmerzmitteln nur hinterher. Nach dem 33. und letzten Platz im Freien Training der Moto2-Klasse stürzte der Berkheimer, dessen Speichenbruch über dem rechten Handgelenk mit zwei Platten fixiert worden ist, am Samstag im Qualifying erneut. Er stieg jedoch elf Minuten vor Ablauf der Zeit wieder aufs Motorrad und landete auf einem respektablen 23. Rang. Bestzeit fuhr der Japaner Takaaki Nakagami vor dem Briten Scott Redding und dem Franzosen Johann Zarco. Marcel Schrötter aus Pflugdorf kam auf Platz 17.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2013 | 17:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen