zur Navigation springen

Motorsport : Bradl beim Comeback in Japan auf Startplatz acht

vom

Stefan Bradl hat sich mit Startplatz acht beim Motorrad-Grand-Prix von Japan eindrucksvoll zurückgemeldet. Knapp zwei Wochen nach seinem Knöchelbruch und anschließender Operation fuhr der 23-jährige Honda-Pilot in Motegi bei strömendem Regen im Training der MotoGP-Klasse stark auf.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2013 | 14:39 Uhr

«Das Qualifying war gut für uns und ich bin froh, wie beweglich mein Knöchel ist. Das Rehabilitationsprogramm der letzten Wochen hat mir sehr dabei geholfen. In Anbetracht meiner körperlichen Verfassung müssen wir über das heutige Ergebnis glücklich sein. Ich habe vor dem Qualifying eine Spritze gegen die Schmerzen bekommen und habe versucht, meine Geschwindigkeit von Runde zu Runde zu steigern», sagte der Moto2-Weltmeister von 2011 vor dem Rennen am Sonntag.

Die Pole-Position sicherte sich der Spanier Jorge Lorenzo vor seinem Landsmann Marc Marquez, der weiterhin die WM-Wertung anführt. Auf Rang drei folgt Nicky Hayden aus den USA.

In der Moto2-Klasse kam Sandro Cortese nur auf Platz zwölf. Marcel Schrötter musste sich mit Rang 21 zufriedengeben. Schnellster war der Finne Mika Kallio vor dem Belgier Xavier Simeon. Dritter wurde der Franzose Johann Zarco.

In der Moto3-Kategorie fuhr Jonas Folger auf Platz neun. Toni Finsterbusch kam auf Rang 14. Luca Grünwald und Luca Amato starten von den Plätzen 23 und 29. Philipp Oettl landete nur auf Platz 32.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen