zur Navigation springen

Nach 2014 : Audi-Sieg in Spa: Winkelhock zum zweiten Mal erfolgreich

vom

Audi hat zum vierten Mal nach 2011, 2012 und 2014 das 24-Stunden-Rennen in Spa gewonnen.

Den siegreichen R8 LMS steuerten Christopher Haase (Kulmbach), der Franzose Jules Gounon und Markus Winkelhock (Berglen-Steinach). Das siegreiche Trio absolvierte auf dem Grand-Prix-Kurs in Belgien 546 Runden (3824,184 Kilometer). Für den früheren DTM-Fahrer Winkelhock war es bereits der zweite Erfolg in Spa nach 2014. Haase und Gounon feierten ihren jeweils ersten Erfolg in den belgischen Ardennen.

In dem spannenden Finale, in dem die Top 5 innerhalb von nur 100 Sekunden lagen, kam der Werks-Bentley mit dem französisch-spanisch-belgischen Trio Vincent Abril/Andy Soucek/Maxime Soulet mit nur 11,862 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Dritter wurde ein Mercedes-AMG, der unter anderen von DTM-Pilot Edoardo Mortara aus Italien gefahren wurde.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2017 | 17:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert