zur Navigation springen

Felix nur Dritte : US-Amerikanerin Francis siegt über 400 Meter

vom

Phyllis Francis hat für eine weitere Überraschung bei der Leichtathletik-WM in London gesorgt. Die amerikanische Staffel-Olympiasiegerin siegte über 400 Meter in 49,92 Sekunden vor Salwa Eid Naser aus Bahrain, die in 50,06 Sekunden ins Ziel rannte.

Nur Dritte wurde die neunmalige Weltmeisterin Allyson Felix aus den USA in 50,08 Sekunden. Für die 31-Jährige war es immerhin die 14. WM-Medaille in ihrer Karriere. Damit hat Felix nun genau so viele Medaillen wie die beiden jamaikanischen Sprinter Merlene Ottey und Usain Bolt geholt.

WM-Seite

Weltbestenliste 2017

Deutsches Team

Broschüre für WM-Teilnehmer

WM auf Facebook

WM auf Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2017 | 23:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert