Unter Laborbedingungen : Marathon unter zwei Stunden: Kipchoge startet um 8.15 Uhr

Will in Wien in die Marathon-Geschichtsbücher laufen: Eliud Kipchoge. /APA/dpa
Will in Wien in die Marathon-Geschichtsbücher laufen: Eliud Kipchoge. /APA/dpa

Eliud Kipchoge startet das Unternehmen «Marathon unter zwei Stunden» am Samstag um 8.15 Uhr in Wien. Die Anfangszeit gaben die Veranstalter mit Blick auf die Wetterdaten bekannt.

Avatar_shz von
11. Oktober 2019, 15:43 Uhr

Der Olympiasieger aus Kenia will als erster Läufer die Schallmauer quasi unter Laborbedingungen durchbrechen. Dafür wurden 41 Tempomacher engagiert, die sich abwechseln. Auf dem Pendelkurs im Prater soll auch ein vorausfahrendes Elektroauto für die richtige Geschwindigkeit auf der klassischen Strecke über 42,195 Kilometer sorgen.

Kipchoge hatte im September 2018 in Berlin den Weltrekord auf 2:01:39 Stunden verbessert. Vor zwei Jahren scheiterte er nur knapp bei einem ähnlichen Versuch wie jetzt in Wien: Auf der Formel-1-Strecke im italienischen Monza benötigte er 2:00:25 Stunden bei einem Rennen des Sportartikelherstellers Nike. Diesmal steckt der britische Chemiekonzern Ineos hinter der Veranstaltung.

«Mental ist es eine andere Situation. Das Training und alles andere ist dasselbe wie sonst auch», erklärte der 34-Jährige. «Die Denkweise ist anders. Limits kann es in deinen Gedanken geben. Ich habe diese aus meinem Denken gelöscht.» Kipchoge ist seit 2014 im Marathon ungeschlagen. Als Weltrekord wird seine Zeit im Erfolgsfall nicht anerkannt werden. Nach dem Reglement des Leichtathletik-Weltverbandes sind die Bedingungen irregulär.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert