Siegerehrung Breitscheidplatz : Falsche Hymne: EM-Organisatoren entschuldigen sich bei Polen

Bei der Siegerehrung für Goldmedaillengewinner Michal Haratyk aus Polen wurde eine falsche Hymne gespielt.
Bei der Siegerehrung für Goldmedaillengewinner Michal Haratyk aus Polen wurde eine falsche Hymne gespielt.

Die Organisatoren der Leichtathletik-EM in Berlin haben sich beim polnischen Verband für das Abspielen einer falschen Nationalhymne bei einer Siegerehrung auf dem Breitscheidplatz entschuldigt.

shz.de von
09. August 2018, 17:04 Uhr

«Die Polen haben die Entschuldigung angenommen», sagte OK-Präsident Clemens Prokop am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. «Organisatorisch haben wir vorgesorgt, dass ein solcher Fehler sich nicht mehr wiederholt.»

Die «Bild»-Zeitung hatte über die Panne bei der Ehrung für den polnischen Kugelstoß-Europameister Michal Haratyk berichtet. Ein Techniker hatte eine falsche Melodie zu der von einer polnischen Sängerin gesungenen Hymne eingespielt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert