zur Navigation springen

Einsamer Sprinter : Botswana-Sprinter Makwala im Halbfinale über 200 Meter

vom

Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala ist nach einem Sololauf auf Bahn 7 nun doch ins 200-Meter-Halbfinale der Leichtathletik-WM eingezogen.

Der 30-Jährige, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt war, erhielt am Mittwoch vom Weltverband die Starterlaubnis. Als einsamer Sprinter unterbot er am Abend im Londoner Regen die Qualifikationszeit von 20,53 Sekunden deutlich und stand danach im Halbfinale.

Als die 20,20 Sekunden auf der Anzeigetafel aufleuchteten, reagierte Makwala mit Wut und Spott: Er machte auf der regennassen Tartanbahn sieben Liegestütze und salutierte dann in Richtung Publikum.

Wegen der ansteckenden Erkrankung hatte Makwala am Montag zunächst den Vorlauf verpasst und musste dann für 48 Stunden in Quarantäne. Das 200-Meter-Finale findet am Donnerstag (22.50 Uhr MESZ) statt.

Neues IAAF-Statement zu Makwala

IAAF-Statement zu Makwala

ITV-Bericht mit Aussagen Makwalas

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2017 | 20:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert