zur Navigation springen

Waveriding am Mittwoch : Kösters Titelkampf beim Windsurf-Weltcup vor Sylt vertagt

vom

Der Kampf von Philip Köster um seinen vierten WM-Titel ist beim Weltcup der Windsurfer vor Sylt vertagt worden. Die Veranstalter haben die Fortsetzung des Wettbewerbs in der Disziplin Waveriding auf Mittwoch verschoben und ließen am Dienstag den Freestylern den Vortritt.

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2017 | 15:10 Uhr

Köster hatte in den Wellen vor dem Brandenburger Strand bis zum Montagabend seine ersten beiden Rennen gewonnen. Zwei weitere Duell-Siege fehlen dem 23-jährigen Ausnahmetalent mit Hamburger Wurzeln noch zum vorzeitigen Titelgewinn. Die Prognosen versprechen für Mittwoch steife bis stürmische Winde um sieben bis acht Beaufort und damit spektakuläre Voraussetzungen für den Showdown in der Königsdisziplin Wellenreiten.

Windsurf World Cup Sylt

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert