1:14 gegen Italien : Klatsche für Deutschlands Wasserballer zum EM-Auftakt

Das deutsche Team war chancenlos gegen Italien.
Das deutsche Team war chancenlos gegen Italien.

Deutschlands Wasserballer sind mit einer deprimierenden 1:14 (0:2, 0:4, 0:2, 1:6)-Niederlage gegen Italien in die Wasserball-Europameisterschaften in Barcelona gestartet.

shz.de von
16. Juli 2018, 20:39 Uhr

«Wir haben heute die Seuche an der Hand gehabt», haderte Bundestrainer Hagen Stamm mit dem Resultat gegen den favorisierten Olympia-Dritten und hofft in den kommenden Partien auf mehr Glück im Abschluss.

Der einzige deutsche Treffer fiel erst 73 Sekunden vor dem Ende beim Stande von 0:14 durch EM-Neuling Reiko Zech vom OSC Potsdam. Torlos waren Deutschlands Männer in einem Länderspiel zuletzt 1976 geblieben.

Bei ihrem ersten großen Turnier nach der verpassten Olympia-Qualifikation trifft die neuformierte DSV-Auswahl in den weiteren Vorrundenpartien am Mittwoch auf Georgien sowie am Freitag auf Vizeweltmeister Ungarn (jeweils 12:30 Uhr). Das Team muss mindestens Platz drei schaffen, um die nächste Runde zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert