zur Navigation springen

Turnier in Schottland : Siem verspielt Siegchance - Kaymer holt in Schottland auf

vom

Mit einer 74er Runde hat Golfprofi Marcel Siem am dritten Tag der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland all seine Siegchancen verspielt.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2017 | 18:43 Uhr

Der viermalige European-Tour-Sieger aus Ratingen fiel mit nunmehr 209 Schlägen auf den 18. Platz zurück, den er sich unter anderen mit Martin Kaymer teilt. Deutschlands Nummer eins holte in der dritten Runde mächtig auf: Dank einer 67er kletterte der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann vom 66. gleich auf den 18. Rang. 2010 hatte Kaymer das Turnier an der schottischen Ostküste gewonnen.

Sechster und damit weiter bester deutscher Profi ist der Nürnberger Bernd Ritthammer, der am dritten Tag eine 71er Runde spielte und auf insgesamt 207 Schläge kommt. Der Engländer Tyrrell Hatton steht unterdessen vor einer historischen Titelverteidigung: Dank einer starken 65er Runde hat der Vorjahressieger bereits fünf Schläge Vorsprung vor Verfolger Gregory Bourdy aus Frankreich. Noch nie konnte bis dato ein Golfprofi seinen Titel bei der Links Championship verteidigen.

Am Sonntag geht es dann für die Besten auf dem Old Course von St. Andrews um den Siegerscheck in Höhe von 676 000 Euro.

Leaderboard

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert