zur Navigation springen

Frühes Aus bei Irish Open : McIlroy blamiert sich bei Heimspiel in Nordirland

vom

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat sich bei seinem eigenen Turnier blamiert. Der Weltranglisten-Vierte und Titelverteidiger der Irish Open schied im nordirischen Londonderry bereits nach zwei Tagen vorzeitig aus.

Der vierfache Majorsieger verpasste bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Event der European Tour mit einem Ergebnis von 145 Schlägen die Qualifikation für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende.

«Ich bin wirklich enttäuscht», sagte die ehemalige Nummer eins der Welt nach dem Aus vor den heimischen Fans im Portstewart Golf Club. «Es ist bisher ein ziemlich frustrierendes Jahr.» McIlroys Stiftung ist auch in diesem Jahr der Ausrichter der Irish Open.

Auch von den sechs deutschen Profis schaffte keiner den Sprung ins Wochenende. Marcel Siem, Alexander Knappe, Maximilian Kieffer, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer sowie Sebastian Heisele mussten vorzeitig die Heimreise antreten. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer pausiert in dieser Woche. Spitzenreiter nach zwei Tagen sind der Franzose Benjamin Hebert und Daniel Im aus den USA mit jeweils 131 Schlägen.

Leaderboard

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 20:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert