Golfturnier in Australien : Kaymer/Kieffer enttäuschen bei World Cup - Belgier siegen

Thomas Detry (l) und Thomas Pieters knien neben der Trophäe, nachdem sie den Golf World Cup gewonnen haben.  /AAP
1 von 2
Thomas Detry (l) und Thomas Pieters knien neben der Trophäe, nachdem sie den Golf World Cup gewonnen haben.  /AAP

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer und Maximilian Kieffer haben beim World Cup in Australien einen versöhnlichen Jahresabschluss verpasst.

shz.de von
25. November 2018, 09:39 Uhr

Bei der inoffiziellen Team-WM in Melbourne kam das Duo aus Mettmann und Düsseldorf nicht über den 26. Rang hinaus. Mit einem Gesamtergebnis von 290 Schlägen lagen die beiden Rheinländer nach vier Runden 25 Schläge hinter den siegreichen Belgiern Thomas Pieters und Thomas Detry. Bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Wettbewerb im Metropolitan Golf Club waren 28 Teams am Start.

Deutschland konnte in der Geschichte des World Cups bisher zweimal triumphieren. 1990 gewann Golf-Idol Bernhard Langer gemeinsam mit dem Hamburger Torsten Giedeon. Sechzehn Jahre später siegte der Anhausener erneut, diesmal an der Seite des Ratingers Marcel Siem.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert