zur Navigation springen

FedEx-Cup : Australier Leishman geht mit Führung in Finalrunde

vom

Golf-Profi Marc Leishman hat seine Führung beim dritten Turnier der diesjährigen FedEx-Cup-Playoffs weiter ausgebaut. Der Australier spielte eine 68er-Runde auf dem Par-71-Kurs des Conway Farms Golf Club nördlich von Chicago im US-Staat Illinois.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2017 | 07:02 Uhr

Mit 194 Schlägen nach drei gespielten Runden liegt der 33-Jährige 19 Schläge unter dem Platzstandard. Fünf Schläge dahinter rangiert das Duo bestehend aus dem Australier Jason Day und dem US-Amerikaner Rickie Fowler (beide -14). Nach Runden von jeweils 70 Schlägen am dritten Tag stehen beide Spieler vor der Schlussrunde bei insgesamt 199 Schlägen.

British-Open-Champion Jordan Spieth (-7), Führender der FedEx-Cup-Punktewertung, rutschte nach einer 71er-Runde auf den geteilten 27. Platz ab. FedEx-Cup-Titelverteidiger Rory McIlroy (-2) erreichte nach 70 Schlägen das Clubhaus. Mit insgesamt 211 Schlägen befindet sich der Nordire auf dem geteilten 52. Rang. Der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson (-1) verbesserte sich nach einer 69er-Runde auf den geteilten 55. Platz.

Die mit 8,75 Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) dotierte BMW Championship ist der dritte von vier Wettbewerben der alljährlichen Playoff-Serie der amerikanischen PGA Tour. Deutsche Spieler sind bei den Turnieren nicht am Start.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert